Turnkey Auftrag für KLH Marine

KLH Marine, die HVAC Division der R&M Group, hat Mitte letzten Jahres den Zuschlag für das Neubauprojekt einer RoPax-Fähre von der Flensburger Schiffbau-Gesellschaft (FSG) erhalten. Auf der Fähre des Betreibers „Irish Ferries“ setzt KLH Marine als Turnkey Solution ein komplettes HVAC-System in den gesamten Crew- und Passagierbereichen inkl. der Kabinen, der Brücke, den Aufenthaltsräumen, Restaurants, Küchen, Wäscherei, Proviantbereich und Treppenhäusern um.

Der Leistungsumfang beinhaltet Engineering, Installation, Inbetriebnahme und Übergabe der HVAC Systeme einschließlich Klima- und Lüftungsanlagen, Kaltwassersätze zur Kälteversorgung der Klimaanlagen, Proviantkühlanlage sowie autonome Umluftkühlgeräte für den technischen Bereich. In Zahlen bedeutet das insgesamt 17 Klimaanlagen mit ca. 300.000 m³/h Klimaluft und zwei Chiller mit einer Gesamtkälteleistung von ca. 2,8 Megawatt.

Das umfangreiche und komplexe Engineering wird durch unsere Experten in Deutschland und in Indien geleistet. Mit Hilfe der weltweit führenden Engineering-Software AVEVA und der Bereitstellung eines AVEVA Global Satellite Servers von FSG gelingt eine effiziente länderübergreifende Koordinierung der Zusammenarbeit an den Klima- und Lüftungssystemen sowie den weiteren Schiffssystemen und -strukturen. 

Seit Juni sind die Arbeiten im vollen Gange und unsere Mitarbeiter haben mit der Ausrüstung der Deckshausmodule begonnen. Der Rumpf wird ab November in Flensburg auf der Werft ausgerüstet. Für Juni 2018 ist die Ablieferung des Schiffes geplant.

 

Zurück